Aktuelles

08.06.2016

Erfolgreich in Fort Fun

In diesem Jahr nahmen zwei Teams aus Unna am traditionellen Westernlauf im Vergnügungspark Fort Fun teil.

Der TVE Lünern/Stockum 1898 e.V. nimmt schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich am Wettkampf teil. Erstmalig dabei war Rot-Weiss Unna mit dem Geschwisterpaar Marla und Ben Rittscher . Gleich bei ihrer ersten Teilnahme konnten die Rot-Weissen einen 100%tigen Erfolg feiern. In der jüngsten Klasse w9 und jünger erreichte Marla Rittscher ,W6, in ihrem ersten Wettkampf den 1.Platz. Ihr Bruder Ben, amtierender Kreismeister über 800m, ging als einer der Mitfavoriten an den Start. Klug teilte Ben sich die schwierige Strecke, mit vielen Steigungen und matschigen Boden, ein und gewann souverän mit über 10sek Vorsprung das gesamte Rennen und belegte dazu natürlich auch Platz 1 in seiner Klasse M11.

Der TVE musste - wie schon bei den Kreismeisterschaften -mit einigen kurzfristigen Absagen ( Erkrankungen) leben. Dennoch gingen mit sieben Kindern und zwei Erwachsenen immerhin noch neun Athleten an den Start. Erstmalig bestritten Marie Ohrmann, w5, Amelie Tiemens, w6, Mia Ohrmann,w7, und Helena Hösel ,w8, einen Wettkampf.

Bis einschließlich w/m 7 musste eine Strecke von 550m absolviert werden. Dabei erzielte Marie Ohrmann Platz 5, Amelie Tiemens Platz 10 und Mia Ohrmann Platz 20. Mehr als die doppelte Distanz musste Helena Hösel bewältigen. Völig relaxt kam Helena zum Ziel, weil sie glaubte, noch eine weitere Runde laufen zu müssen. Trotz dieses Missverständnisses erreichte Helena noch Platz 16. Floria Preker, w7, konnte in diesem Jahr ihre Extraklasse als Erste mit einem Vorsprung von 19 Sekunden unter Beweis stellen. 2015 stürzte Floria beim Start und musste sich noch mit Platz drei begnügen. Außer sich vor Freude war dann Julie Rösen. Mit einigem Trainingsrückstand ging sie umsichtig ins Rennen und überraschte nicht nur sich, sondern auch ihren Trainer. Platz 1, zeitgleich mit der Siegerin der w10, hiess das unerwartete Ergebnis. Einziger Junge unter den TVE-Teilnehmern war Ben Huske,M9. Klug teilte er sich sein Rennen ein und lief mit einem tollen Endspurt auf Platz 5.

Im Erwachsenenbereich konnten beide TVE-Teilnehmer ihrer Altersklasse gewinnen. Marc Bastrup im 2700m Lauf und Frank Lutz die Altersklasse über 8km - Walking.

06.06.2016

Überraschender 4. Platz für die Völkerball-Damen bei der Westfalen-Meisterschaft

Trotz fehlender Spielpraxis nahm die TVE-Völkerball-Damen-Mannschaft am 05.06.2016 an der Westfalen-Meisterschaft in Westenholz teil. Mit der Devise „mal sehen, was wir (trotz über 1-jähriger Spielpause) erreichen können“ trat man – mit Unterstützung von 2 Jugendspielerinnen – die Reise nach Ostwestfalen an und traf dort gleich im ersten Spiel auf den Meister des anderen Gaus, den DJK Delbrück. Auch auf Grund von Nervosität gingen beide Sätze an den Gegner, im Laufe des Turniertages jedoch fand man zur alten Stärke zurück. Trotz schlechter Luft und Hitze in der Turnhalle gewannen die TVE-Damen gegen den dortigen Gau-Vizemeiste - den TV Verl - und Hoffnung keimte auf, nicht als Letzter nach Lünern zurückzukehren. Nach insgesamt 6 anstrengenden Spielen mit zum Teil halbstündigen Sätzen gegen starke ostwestfälische Mannschaften lagen zum Schluß 3 Mannschaften spiel – und satzgleich auf den Plätzen 3-5. Die Freude bei der Frauenmannschaft des TVEs und dem mitgereisten Fan-Tross war groß als letztendlich der 4. Platz fest stand und somit die Möglichkeit ggf. als Nachrücker an dem DTB-Pokal – den deutschen Meisterschaften im Völkerball – im saarländischen Bous teilnehmen zu können.

Für den TVE spielten: Anna Boecking, Katharina Tholl, Laura Döring, Svenja Ziegenbein, Julia Fussek, Tina Michalik, Nora Becker, Carina Horstmann, Katrin Grieper, Maike Gesing, Larissa Schäfer und Christine Neubert.

Vöba-Frauen West-M 2016

05.06.2016

Triplette-Meisterschaften: Sieben auf einen Streich

Beim Qualifikationsturnier in Warendorf waren unter den 35 Teams sechs Teams mit TVE-Beteiligung. Mit je drei Siegen qualifizierten sich die Teams Carl Rost / Eduard Gutfreund / Michael Döring, An Van Coillie / Norbert Posch / Sebastian Brockfeld und Dorothea Pasalk / Holger Patzelt /Max Pasalk. Jan Mensing schaffte es mit seinen Partnern Madjid Khoufache (Münster) und Stefan Eisenhut (Bielefeld) sogar bis ins Finale, das sie knapp verloren.


Auf der Landesmeisterschaft in Essen-Kettwig setzten sich die guten Ergebnisse fort: Das TeamBrockfeld/Posch/Van Coillie errang „nur“ drei Siege und war damit noch am wenigsten erfolgreich. Die Teams Döring/Gutfreund/RostundPasalk/Pasalk/Patzelt landeten mit je vier Siegen auf den Plätzen 10 und 11 von 64 Teams. Jan konnte mit seinen Partnern fünf Spiele gewinnen, belegte den sechsten Platz und hat somit einen Poule-Setzplatz bei der Deutschen Meisterschaft in zwei Wochen.

So fahren also sieben TVE’ler zur DM in Saarlouis: ein neuer Vereinsrekord!

Boule

 03.06.2016

Miniaufgebot des TVEs bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Werl

Der TVE Lünern/Stockum 1898 e.V. hatte in diesem Jahr viele Abmeldungen zu den Kreiseinzelmeisterschaften am 22.05.2016 in Werl zu verkraften. Letztendlich starteten nur zwei Athleten: Amy Dziemba W10 und Ben Huske M9. Ben startete über 50m - hier belegte er in neuer persönlichen Bestleistung von 8,75 sec, Platz 6 In dieser Disziplin über 800m konnte Ben 2015 den Kreismeistertitel der M8 erringen. In diesem Jahr war die M9 - Konkurrenz zu stark und so konnte er mit einem guten Endspurt noch Platz 5 (3:15,08) erringen.

Besser lief es bei Amy Dziemba. Die Kreisvizemeisterin 2015 im Dreikampf der W9, konnte über 50m, trotz schwachen Starts - nach einem selbst verschuldeten Frühstart blieb Amy beim zweiten Start fast am Startblock KLEBEN - mit einer tollen Aufholjagd noch Platz 4 - in PBL von, 8,41 sek erkämpfen. Wesentlich besser lief es für Amy im Weitsprung. Mit einer Verbesserung um einen halben Meter sprang Amy 3,84m weit und lag damit gerade mal 5cm hinter der Siegerin Hannah Rauscher. Am besten gelang ihr der Ballweitwurf. Mit PBL von 28,50 m entschied Amy den Wettkampf für sich und wurde Kreismeisterin. Amy Dziemba warf sehr konstant und auch der schlechteste Wurf von Amy hätte noch den Kreistitel bedeutet.

Amy

05.04.2016

NEUER TVE-KURS „AKTIV-FIT“ - FIT FÜR DEN ALLTAG

Der Alltag im Büro, falsche Sitzhaltung, Ignorierung körpereigener Warnsignale - die Reaktion des Körpers auf Bewegungsmangel und Fehlbelastungen sind den meisten Menschen hinreichend bekannt…

Mit kräftigenden, dehnenden und entspannenden Bewegungs-und Mobilisationsübungen, die die Geschmeidigkeit und Funktionalität der Muskulatur verbessern und vor allem dort kräftigen, wo sie während der Alltagsbelastungen standhalten muss, machen wir Dich/Sie (wieder) fit für den Alltag…

Schnupperstunde am Samstag, den 09.04.2016 um 10.00 Uhr – Treffpunkt: vor Turnhalle

Aktiv-Fit Febr2016

04.04.2016

Verstärkung im TVE-Vorstand: Kinderbeauftragte und Jugendbeauftragter

Bei unserer JHV Anfang März haben wir auch (neu) in den Gesamtvorstand gewählt:

Henrike Kuse-Isingschulte als Kinderbeauftragte

Henrike

E-Mail-Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nils Schremmer als Jugendbeauftragten

Nils

E-Mail-Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                     

Ihre ehrenamtlichen Aufgaben sind die Anliegen der Kinder und Jugendlichen im TVE zu vertreten, zu unterstützen und zu fördern.

Sie sollen Bindeglied zwischen den Kindern/Jugendlichen und dem geschäftsführenden Vorstand sein.

 

Der TVE-Vorstand wünscht Henrike und Nils viel Freude bei ihrer neuen Aufgabe und freut sich auf die gemeinsame Arbeit!

03.04.2016

Hellwegbad wieder offen

Die Arbeiten im Hellwegbad sind pünktlich mit dem Ferienende abgeschlossen. Ab Montag steht das Bad den Schwimmern wie gewohnt zur Verfügung!

Schwimmhalle

23.03.2016

Sanierung im Hellwegbad – keine Chance für Legionellen

Bericht aus der Online-Ausgabe des „Hellweger Anzeigers vom 23.03.2016“

Seit einer Woche ist das Hellwegbad in Lünern wegen Bauarbeiten geschlossen. Trotz der kurzen Zeit ist schon ein deutlicher Baufortschritt erkennbar. Zum Glück, denn am 4. April soll das Bad wieder öffnen. „Wenn nichts Unvorhersehbares mehr passiert, hat uns die Fachfirma die Wiedereröffnung sofort nach den Osterferien zugesagt“, ist Joachim Trempler, zweiter Vorsitzender des Fördervereins Hellweg-Bad, zuversichtlich.

Doch die Baumaßnahme war notwendig geworden. Aufgrund strengerer Auflagen zum Schutz vor Legionellen hatte das Gesundheitsamt des Kreises Unna den Badbetreibern aufgetragen, im Bereich der Duschen schnellstmöglich tätig zu werden. Und was der kleine Verein mit seinen eingeschränkten finanziellen Mitteln tut, kann sich sehen lassen.

Mit Unterstützung der Stadt Unna investiert der Förderverein derzeit rund 35.000 Euro in 16 neue Duschen in dem Gebäude, das ein 16,8 Meter langes und neun Meter breites Lehr- und Förderschwimmbecken beherbergt. Die neuen Leitungen sind im Umkleidebereich bereits sichtbar, in der Damen- sowie der Herrendusche sind die Armaturen bereits installiert, jedoch noch mit Schutzfolien überzogen.

„Das Wasser zirkuliert künftig die ganze Zeit, Legionellen haben keine Chance mehr“, erklärt Trempler, der Hausmeister, Wasserwart und Bauaufseher in einer Person ist. Unterstützung erhält er von Peter Vaupel, einem ebenfalls handwerklich sehr geschickten Mann, den er als „meine rechte Hand“ bezeichnet.

Gemeinsam erklären beide die Unterschiede zwischen altem und neuem Duschwassersystem: Früher gab es im Keller einen Kessel mit 60 Grad Celsius heißem Wasser. Nur wenige Meter daneben wurde es mit kaltem Wasser gemischt und als noch 40 Grad warmes Wasser zu den Duschen hochgeleitet. Wurden diese länger nicht betätigt, stand das Wasser in den Leitungen und wurde schnell zu einem Schlaraffenland für Legionellen.

Nach dem neuen System kommt das 60 Grad heiße Wasser bis in jede einzelne der 16 Armaturen in den Duschen und zirkuliert dort, bis es benötigt und mit kaltem Wasser vermengt wird. Das ist Legionellen zu heiß. „Um sich vor Legionellen zu schützen, muss das Wasser mindestens zwischen 50 und 55 Grad heiß sein, wir sind bei 60“, ist Trempler froh über den Puffer nach oben.

Aus Kostengründen verlaufen die Leitungen in der Dusche und Umkleide auf und nicht in den Wänden. Anders wäre die Maßnahme nicht zu finanzieren gewesen. Doch das ist lediglich ein Schönheitsfehler – und damit im Grunde genommen irrelevant.

Das Hellwegbad

Das Hellwegbad in Lünern wird seit rund zwölf Jahren vom Förderverein Hellweg-Bad betrieben. Es steht Schulen, Vereinen und natürlich den Mitgliedern des Fördervereins zur Nutzung offen. Eine Schwimmaufsicht gibt es nicht.

Die Hydraulik ist im Sommer dran

Mit der Erneuerung der Duschkabinen wird die vorletzte große Baumaßnahme abgeschlossen sein. Langeweile werden Joachim Trempler und Peter Vaupel aber trotzdem nicht bekommen, denn in den Sommerferien soll das nächste große Projekt in Angriff genommen werden: die Hydraulik-Anlage des Hubbodens.

Vier teleskopartige Stempel bewegen die im Wasserbecken eingezogene Bodenfläche hoch und runter, je nachdem, welche Wassertiefe zwischen 60 Zentimetern und 1,80 Meter gewünscht ist. Nachdem vor zwei Jahren bereits die beiden rechten Stempel erneuert wurden, kommen in den Sommerferien die beiden Verbliebenen an die Reihe.

Dazu muss ein Teil des Hubbodens geöffnet werden, um die Edelstahl-Stempel mit schwerem Gerät herausheben zu können. Nach der Erneuerung muss das Loch wieder verschlossen, der Bereich des Hubbodens neu gefliest und abgedichtet werden.

Ist das alles erledigt, hoffen Trempler und Vaupel, 15 Jahre lang Ruhe vor Großmaßnahmen zu haben. Dann stehen nur noch Verschönerungsarbeiten an – und die Wartungen. So finden Baumaßnahmen nie ein Ende.

21.03.2016

ostern

21.03.2016

Stadtradeln Unna 2016 – unser Verein fährt Rad!

Wir radeln wieder - mach mit!

Wie im vergangenen Jahr ist der TVE als Team „TV Eintracht Lünern/Stockum“ für das „Stadtradeln Unna“ vom 14.05. bis 03.06.2016 angemeldet. Registriere Dich auch unter www.stadtradeln.de und schon können wir gemeinsam losradeln.

Stadtradeln Unna 2016

   
© TV "Eintracht" 1898 - Lünern/Stockum e.V.

Anmeldung